Bonifaciusschule

Ganztagskonzept

Ganztagsangebot

Offene Ganztagsschule
An der Bonifaciusschule gibt es dieses Angebot seit dem Schuljahr 2004/05. Zuerst gab es eine Gruppe mit 22 Kindern. Die Anzahl der zu betreuenden Kinder stieg bis 2007/08 auf 72 Kinder an. Seit dem Schuljahr 2012/13 sind eine Vollzeitkraft, vier Teilzeitkräfte und mehrere Honorarkräfte beschäftigt.
Zur Zeit besuchen 140 Kinder aufgeteilt in sechs Gruppen den Ganztag.
Jede Gruppe hat einen eigenen Gruppenraum. (Gebäude C, historisches Schulgebäude)
Die Hausaufgabenbetreuung für die Klassen 1 und 2 erfolgt in Kleingruppen. Die Kinder arbeiten 30 Minuten.
Die Hausaufgabenbetreuung der Klassen 3 und 4 erfolgt ebenfalls in Kleingruppen. Die Kinder arbeiten 45 Minuten.
Die Hausaufgabenbetreuung erfolgt an folgenden Tagen Montag, Dienstag und Donnerstag.
Für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf gibt es  gezielte Angebote.

Pädagogisches Konzept
Zeiten

Der Ganztag beginnt um 7.15 Uhr im Haus A (Speiseraum). Dort findet das gesunde Frühstück statt und erste Vorbereitungen für das Mittagessen werden getroffen. Die Ganztagsbetreuung endet um 17.00 Uhr. Freitags um 15 Uhr.
Unterrichtsbesuche:
Die Vollzeitkraft nimmt aktiv am Unterricht des ersten Schuljahres teil.
 
Mittagessen

Das Mittagsessen erfolgt gleitend von 12.00-14.00 Uhr, je nach Stundenplan der teilnehmenden Kinder. Die Essensausgabe erfolgt durch eine Küchenhilfe, die von 11.30 Uhr - 14.00 Uhr in der Ganztagsschulküche arbeitet. Das Essen wird von der „Neuen Arbeit“ geliefert. Es gibt grundsätzlich kein Schweinefleisch. Zum Essen erhalten die Kinder Tee und Mineralwasser. Die Kosten für das warme Mittagessen belaufen sich auf 40,00 € im Monat (2019). Die Bezahlung des Beitrags erfolgt durch monatliche Überweisung auf das Schulkonto.
 
Räumliche Bedingungen

Der Offene Ganztag befindet sich im Gebäude C, das sich als separates Gebäude am Ende des Schulhofes befindet. Sechs Gruppenräume, ein Bewegungsraum, Entspannungs- sowie ein Werkraum und ein Hausaufgaben-/Mehrzweckraum werden vom Ganztag genutzt.

Hausaufgabenbetreuung

Die Teilnahme an der Hausaufgabenbetreuung ist verpflichtend. Hier werden die Kinder schnell auch an den Einsatz von Time-Timern gewöhnt, damit sie lernen sich die zur Verfügung stehende Zeit einzuteilen. Die Zeiten richten sich nach der gesetzlich vorgegebenen Dauer. Über ein Mitteilungsheft erfolgt ein Informationsaustausch mit den jeweiligen Klassenlehrerinnen. Hausaufgabenbetreuung im Offenen Ganztag kann nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und Korrektheit erfüllen, auch eine individuelle Förderung kann nur punktuell erfolgen.
 
Angebote

Im Rahmen des Offenen Ganztags können die Kinder nach den Hausaufgaben an verschiedenen Angeboten teilnehmen. Zur Zeit gibt es Angebote in den Bereichen Sport, Kunst, Musik, Natur und Nahrungszubereitung.
Zudem kooperiert der Ganztag  mit der „Krayer-Studio-Bühne“. Im Projekt „Schule trifft Kita“ kooperiert der Ganztag zur Zeit mit dem „ABC-Kindergarten" und ab Sommer 2018 mit der Kita „Kellinghausstraße“.

 

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum